Disziplinen im Kunstradsport
2er Kunstradfahren
Hallo Termine
1er Kunstradfahren
4er Kunstradfahren
Beim Kunstradfahren präsentiert der Sportler in einer vorgegebenen Zeit eine ebenfalls vorgegebene Anzahl von Leistungsübengen auf seinem Kunstrad. Je nach Schwierigkeitsgrad seines Programms ist dieses unterschiedlich hoch bewertet.

Im Wettkampf präsentiert der Sportler das Programm einer Jury, die die korrekte Ausführung und die Qualität der Ausführung bewertet, indem Fehler oder Unsicherheiten durch unterschiedlich hohe Abzüge zum Ausdruck gebracht werden.

Ziel ist es, möglichst perfekt und fehlerfrei zu fahren um durch geringe Abzüge möglichst viele Punkte "auszufahren".
Beim 2er Kunstradfahren gilt es ebenfalls ein vorgegebenes Programm möglichst perfekt einer Jury zu präsentieren.

Hier kommt jedoch hinzu, dass in vielen Übungen auch die Synchronität und Gleichmäßigkeit der Übungen bewertet wird.

Eine Besonderheit im 2er Kunstradfahren ist zudem, dass in einem Teil des Programms die Sportler jeweils ein eigenes Rad fahren, während in einem zweiten Teil beide Sportler gemeinsam Leistungsübungen auf einem Rad zeigen.
Beim "Reigenfahren" zu dem das 4er und 6er Kunstradfahren gehören steht im Vordergrund als Gruppe von 4 bzw. 6 Sportlern eine vorher ausgewählte Abfolge von Figuren und Abläufen möglichst perfekt und gleichmäßig zu präsentieren.

Wenn auch die artistische Schwierigkeit der Übungen nicht ganz so hoch ist wie in den anderen Disziplinen, so sind vor allem die Qualität, die Synchronität und die Präzision, mit der jeder Sportler sein Rad beherrschen muß, die große Herausforderung.
Zurück